Fedora Core 3 veröffentlicht

Seit heute gibt die neue, mittlerweile dritte Version von Fedora Core, dem Nachfolger von Red Hat Linux. Highlights der neuen Version sind u. a. Gnome 2.8 mit Evolution, KDE 3.3, und die stabilen Versionen von Mozilla Firefox und Thunderbird.

Wichtige Standardanwendungen wurden aktualisiert: Openoffice kommt als 1.1.3 und Gimp als 2.2. XFCE 4.2 hat es leider nicht mehr in Core 3 geschafft, allerdings gibt es RPMs als auf der XFCE Homepage.

Für Fedora Core 2 User lohnt ein Update meiner Meinung nach derzeit noch nicht, da die Fedora Extras noch nicht aktualisiert sind. Sie werden demnächst nicht mehr vom Fedora Project gehostet, sondern werden die Infrastruktur von Red Hat nutzen (inkl. Bugzilla).