Selber Schuld?

Auch Pflanzen produzieren Methan. Dies ist die überraschende Erkenntnis einer Studie, die Wissenschaftler des Heidelberger Max-Planck-Insitutes für Kernphysik, der Universität Utrecht und des Instituts für Landwirtschaft und landwirtschafliche Entwicklung in Nordirland, am 12. Januar im Fachblatt Nature veröffentlichten. Unter anderem der Spiegel berichtete über diese Studie. Mit einwöchiger Verspätung auch die Bildzeitung:

Klimaschock-Schlagzeile der Bild-Zeitung

Angesichts solch groben Unsinns sah man sich bei der Max-Planck-Gesellschaft genötigt, eine Presseinformation herauszugeben.

Dumme Frage, mehr kluge Antworten

Es sind immer wieder die scheinbar einfachen Fragen, die die besten Antworten provozieren.

On Sun, 08 Jan 2006 19:49:20 +0000 WipeOut wrote:

[ ... ]

> Is there any parental control software for Linux available??

Yes, it’s called education.

At Sun, 2006-01-08 09:49 “WipeOut” posted to gmane.linux.redhat.fedora.general:

> Hi,
>
> Is there anything for parental control that works on Linux??

su -
passwd parent

generally will keep most parents out of computers.

gefunden auf der Fedora-Liste.

4.1.1968: “Zur Sache, Schätzchen”

Martin (Werner Enke) und Barbara (Uschi Glas)“Jung, ja, ich war auch mal jung. Das war’n noch Zeiten, wenn wir beisammen saßen, bei einem Glase Punsch, den Kopf voller Pläne. Leutselig waren wir, das geb’ ich zu.
Wissen sie, in meinem Alter da ist das so ‘ne Sache: Sitzt man meistens nur noch da und beobachtet den systematischen Verfall seines Körpers. Ein leichter Flaum in den Ohrmuscheln ist längst zu einem wüsten Bohnengestrüpp ausgewuchert.
Wissen sie, was ich jetzt brauche? Ein Wurstbrot, wo die Wurst so richtig überlappt. Haben sie sowas dabei?”

“Nein, leider nicht.”

Martin (Werner Enke) und Barbara (Uschi Glas) in May Spils “Zur Sache Schätzchen“. Eigens für diesen Film wurde beim Bundesfilmpreis 1968 eine neue Kategorie eingeführt: Der Bundesfilmpreis für die besten Dialoge. Nicht zu unrecht wie man sieht. ;-)