Gute Vorsätze

Wir alle wissen, dass die guten Vorsätze für das neue Jahr meist nicht lange halten. Einer meiner Vorsätze für dieses Jahr war, meinen Blog einmal zu ‘rebooten’ und regelmäßig zu bloggen. Jetzt haben wir schon Juli, hat also nicht so gut geklappt. Ich habe sogar weniger gebloggt dieses Jahr bzw. seitdem ich angefangen habe, Google+ und – etwas später – Facebook zu nutzen.

Allerdings hat sich auch meine Nutzung der sozialen Netzwerke geändert. Anfangs war ich noch sehr darauf bedacht, meine Privatsphäre zu schützen und habe alles immer nur mit denen geteilt, die es interessieren könnte. Aber mit der Zeit bin ich offener geworden und teile nun normalerweise alle Beiträge mit allen meinen Kreisen und Freunden, weil ich denke, dass man sich so ein besseres Bild von mir machen kann. Viele Dinge teile ich auch öffentlich. Ich denke über viele Dinge viel nach und habe dementsprechend eine – wie ich denke – fundierte Meinung zu diesen Themen. Das sind hauptsächlich Politik, Ethik und Freie Software und Kultur. Warum soll ich meine Ansichten nicht öffentlich machen? Warum nicht öffentliche Meinung mitgestalten (oder es zumindest versuchen)?

Das werde ich von jetzt an tun. Ich werde auch weiterhin soziale Netzwerke nutzen, aber versuchen, über das, was ich öffentlich teile, auch zu bloggen, zumindest wenn ich es lohnenswert finde. Wenn ein Thema komplex ist oder ein Beitrag viele Referenzen enthält, ist der Blog sowieso besser.Was für Themen könnt Ihr also von mir in Zukunft erwarten?

  • Linux und Freie Software im allgemeinen und Kolab im besonderen. Keine große Änderung an dieser Stelle, nur regelmäßiger (**auf Holz klopf**).
  • Politik. Ich bin seit Jahren Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Zwar nicht immer glücklich, aber trotzdem überzeugt, dass wir das Richtige™ tun (die meiste zeit zumindest).
  • Besprechungen von Produkten, die ich für würdig befunden habe, sie mir zu kaufen. Das kann ein unglaublich gutes Album einer noch unbekannten Band sein genauso wie ein Produkt, das entweder sehr praktisch oder umweltfreundlich ist oder hohe ethischen Standards erfüllt. Oder etwas, was auf andere Weise einfach total genial ist – oder total daneben.

Wir werden sehen, ob es klappt. Vermutlich nicht. Vergesst nicht: Es ist ein guter Vorsatz!

New Year’s resolutions

We all know New Year’s resolutions don’t work out, at least most of the time. One of my resolutions for this year was to completely reboot my blog and blog more regularly. It’s already July, so as you can see, it didn’t work out. In fact, I blogged less than ever before this year or since I started using Google+ and – a little later – Facebook.

However my use of social networks has changed. While I initially was very keen on protecting my privacy and only shared posts with interested people, over time I have become more open. By default I now share my posts with all my circles and friends. I think it helps them to get a better and bigger picture of me. And I share a lot of stuff with the public. I do have very strong views, especially on things that bother me. That is mainly politics and ethics as well as Free Software and culture. Why not share my thoughts with the public? Why not (try to) shape the public opinion?

This is what I will do from now on. I will continue to use social networks, but I will try to blog about the stuff I post publicly, at least if I consider it worth it. If a topic is complex or a post is elaborate and contains lots of references, it’s easier to blog anyway.

What can you expect from me here in the future:

  • Linux and Free Software in general and Kolab in particular. No change here, just more regularly (**knock on wood**).
  • Politics. I’m a member of the German Green Party for several years now. Not always proud, but still convinced we do the right thing™ (most of the time).
  • Product reviews of stuff I consider worth buying. That can be a really awesome new album by an unknown band or a product, that is very convenient, environment friendly or follows high ethical standards. Or that is simply the pure awesome (or the biggest shit).

Let’s see how things work our. Probably they don’t. Remember, it’s just another New Year’s resolution.